Internationale Kurzfilmtage Oberhausen

Menü / Int. Wettbewerb

Fotoarchiv

Europa-Palast, 1962 © Kurzfilmtage

István Szabó & Luise Albertz, 1963 © Kurzfilmtage

Stadtansicht Oberhausen, 1961, mit frdl. Genehmigung Rudolf Holtappel / Fotoarchiv Ruhrmuseum

Das Fotoarchiv der Kurzfilmtage wurde systematisch überarbeitet und kontinuierlich erweitert. Es verfügt heute über ca. 3.000 Fotoprints und mehr als 7.000 digitale Bilder seit 1954. Von der Beflaggung der Luise-Albertz-Halle, Werner Herzog am Akkreditierungsschalter, der Pressekonferenz zum "Oberhausener Manifest", den turbulenten Diskussionen rund um die Aufführung von Hellmuth Costards "Besonders Wertvoll" bis hin zu den Kino-Performances des Themenprogramms "Film ohne Film": Die Geschichte des Festivals und die kleinen und großen Ereignisse am Rande wurden umfangreich in Bildern festgehalten. Fotos können vor Ort kostenfrei nach Terminabsprache eingesehen werden. Viele der Fotos stehen auch zum Abdruck zur Verfügung. Korrespondenzen und wichtige Dokumente zur Festivalgeschichte stehen Filmwissenschaftlern und Historikern zu Recherchezwecken zur Verfügung.

 

Kontakt: Carsten Spicher