Internationale Kurzfilmtage Oberhausen

Sebestyén Kodolányi, Archivleiter des Béla Balázs Studio (BBS) in Budapest

Das Béla Balázs Studio der jungen Talente war seit den frühen sechziger Jahren eine Keimzelle des experimentellen und innovativen Kinos in Ungarn. Das BBS, ein staatlich gefördertes Studio, ausschließlich für Experimente des Filmnachwuchses gedacht, war eine einzigartige Erscheinung der internationalen Filmwelt. Zu den Regisseuren, die seit Mitte der sechziger Jahre aus dem BBS hervorgingen gehören u.a. István Szabó, Istvan Gaál, Judit Elek, Pál Gábor und Sándor Sara. 


Im Zusammenhang des fünfzigsten Jahrestags der Gründung des Studios im Jahr 2009 kuratierte Sebestyén Kodolányi in der Budapester Kunsthalle, dem Mücsarnok die Ausstellung und Retrospektive „BBS 50. Others Voices, Other Rooms. Attempt(s) at Reconstruction“.