Internationale Kurzfilmtage Oberhausen

Menü / Int. Wettbewerb

Artist Film

Diese sechs Arbeiten zwischen Black Box und White Cube präsentieren sehr besondere und persönliche Sichtweisen auf Weite, Landschaft und Erinnerung und bedienen sich dabei zum Teil sehr ungewöhnlicher Ästhetiken und Techniken. Einige dieser Filmemacher und Künstler zeigten ihre Arbeiten bereits erfolgreich in Galerien und Kunstausstellungen weltweit, auch zuletzt auf der Biennale in Venedig. Dabei erlauben diese zum Teil preisgekrönten Arbeiten insgesamt einen Einblick in den aktuellen Stand des internationalen medienkünstlerischen Schaffens. Dieses Programm zeigt auch exemplarisch, dass sich Oberhausen längst erfolgreich „an der Schnittstelle zur bildenden Kunst positioniert hat und dabei immer weiter in den Kunstkontext hineingewandert ist“ (Frankfurter Rundschau, Mai 2016).

pdf-download

 

Länge  76'

Retrospective

Salla Tykkä, Finnland, 2016, 15'

Ein kurzer Film über die Schwierigkeit des Erinnerns und die Bedeutung des Vergessens.

To Move Mountains

Mohau Modisakeng, Südafrika, 2015, 3'

Ein Film, der die Themen Materialität, Landschaft und Protest erforscht. Vor dem Hintergrund einer kargen Asphaltdünenlandschaft vollführt...

JUS SOLI

Simon Jenkins, Großbritannien, 2015, 16'

Der Film eröffnet einen Diskurs darüber, was es bedeutet, schwarz und britisch zu sein; er durchbricht den emotionalen Wandel zwischen den...

489 Years

Hayoun KWON, Frankreich, 2016, 11'

Eien Aufzeichnung der Zeugenaussage des ehemaligen südkoreanischen Soldaten Kim: Der Film gewährt uns Einblick in die demilitarisierte...

Sites

Volker Schreiner, Deutschland, 2015, 8'

Ein filmisches Tryptichon dreier Landschaften.

Four Edges of Pyramiden

Ieva Epnere, Lettland, 2015, 20'

Vier Einwohner Pyramidens erzählen sentimentale, aber auch komische Geschichten von ihrem Wunsch, „ans Ende der Welt“ zu gehen. ...