Internationale Kurzfilmtage Oberhausen

MuVi-Preis

Die Kurzfilmtage führten 1999 mit dem MuVi den weltweit ersten Festivalpreis für deutsche Musikvideos ein. Hintergrund war die Beobachtung, dass Musikvideos sich mehr und mehr von der reinen Abbild- und Werbefunktion emanzipiert hatten und zur eigenständigen visuellen Form geworden waren. Inzwischen hat sich gezeigt, dass Musikvideos in der Tat ein unabhängiges Kurzfilm-Genre geworden sind, das auch den Niedergang seines Geburtshelfers, des Musikfernsehens, überlebt hat. Dieses Programm präsentiert fast alle Arbeiten, die 2017 für den MuVi-Preis nominiert wurden, ergänzt um zwei künstlerisch herausragende internationale Videos.

„Den traditionell nur unter den deutschen Clips ausgelobten Hauptpreis gewann der Hannoveraner Found-Footage-Virtuose Christoph Girardet mit ‚Second Chance Man’, einer erlesenen Videoarbeit für die Tindersticks. Auch dies ist eine Hommage an die Geheimnisse des Zelluloids, kompiliert aus den Hinterlassenschaften des klassischen Hollywood: Detailaufnahmen von Lenkrädern, Zündschlüsseln oder Naturaufnahmen fügen sich zu einem neuen Film-Noir, der sein Rätsel niemals preisgibt.“ (Frankfurter Rundschau, Mai 2017)

pdf-download

 

Länge  65'

Arms

Mary Ocher/Mary Ocher, Deutschland, 2016, 3'

Bilder von Schusswaffen sind in derisraelischen Gesellschaft weit verbreitet. Auf den Straßen sind sie genauso oft zu sehen wie Mütter mit...

Body of Oz

Klaus Erich Dietl/Stephanie Müller/Stephanie Müller/Klaus Erich Dietl, Deutschland, 2017, 5'

Ein Verweis auf den happiest film ever made „The Wizard of Oz“. Rollenzuschreibungen werden auf den Kopf gestellt. Der Textkörper öffnet...

Crab Day

Phil Collins/Phil Collins, Deutschland, 2016, 11'

'What a simple world. And beneath all the undercurrents.' (Brenda Chamberlain) „Crab Day“ ist ein Kurzfilm zu Cate Le Bons gleichnamigen...

Das wird gut

Friedrich Liechtenstein/Friedrich Liechtenstein, Deutschland, 2016, 4'

"Hohe Bäume und eine beeindruckende Frau gehören zu den besten Sujets für vertikale Filmkunst" (Friedrich Liechtenstein). Der Zustand...

feel nothing / 15 - 15

Zeljko Vidovic/Zeljko Vidovic, Deutschland, 2017, 4'

Ein Experiment mit Körperfragmenten und gegenwärtigen Gefühlen.

I Want U

Dj Hell/Helmut Geier, Deutschland, 2016, 4'

„I Want U“ beschäftigt sich mit der Geschichte der Gay-Culture. Das Video entstand in enger Zusammenarbeit mit der Tom of Finland...

Ich bin hier

Mariola Brillowska/Mariola Brillowska, Deutschland, 2016, 3'

Danny, Damian und Caroline kommen rückwärt, dennoch zielsicher mit der Tür ins Haus. Sie sagen, sie seien hier und dass ihnen Musik...

Intimität

Susanne Steinmassl/Susanne Steinmaßl, Deutschland, 2016, 3'

Das Video beschäftigt sich mit Formen und Möglichkeiten der Berührung – auf der (Haut-) Oberfläche und als Konzept. Es macht...

Invasion

Heike Aumüller/Heike Aumüller, Deutschland, 2016, 5'

Die Knospe der Invasion ist ein Pochen, eine rhythmische Grundfigur, die eine Stimme aus dem Gleichmaß des Schlummers in der Nichtexistenz...

Love From A Distance

Henrik Paro/Henrik Paro, Deutschland, 2017, 4'

„In der digitalisierten Welt, kommt die Liebe aus der Ferne.“ - LOVE FROM A DISTANCE basiert ausschließlich auf der digitalen...

Second Chance Man

Christoph Girardet/Christoph Girardet, Deutschland/Frankreich, 2016, 4'

Girardets visuelle Umsetzung von „Second Chance Man“, „ein Song über das Risiko“ (Stuart Staples), ist Teil des „The Waiting Room Film...

BONUS

Kerala

BISON/Ngwoh Bisong, Großbritannien, 2016, 4'

Erratisch sich wiederholende Schnitte auf eine Frau in Panik, gespielt von Gemma Arterton, die auf der Flucht vor einem Meteorangriff...

Summer’s Puke is Winter’s Delight

Sawako Kabuki, Japan, 2016, 3'

Schmerzvolle Ereignisse werden mit der Zeit zu Erinnerungen. Und doch, wir übergeben uns und essen weiter. Leben ist Eco. ...