30.06.2021

Rehema Chachage

Rehema Chachage - Film Programme

Die erste Sitzung von The Intervention beginnt am 30. Juni 2021 mit der tansanischen Künstlerin, Schriftstellerin, Forscherin und Künstlerkoordinatorin Rehema Chachage. 

Chachage ist eine bildende Künstlerin, deren Praxis als ein performatives Archiv betrachtet werden kann, das auf unkonventionelle Weise Geschichten, Rituale und andere mündliche Traditionen in verschiedenen Medien (Performance, Fotografie, Video, Literatur sowie physische Installationen) sammelt; das Geschichten nachspürt, die direkt mit ihrer Matrilineage verbunden sind (und eine Verbindung zu ihr herstellen); und das Methoden anwendet, die sowohl verkörpert als auch instinktiv sind, indem es geschriebene Texte, mündliche und akustische Geschichten, Melodien und Relikte von verschiedenen nachgestellten/aufgeführten Ritualen als Quelle der Forschung verwendet. 

Chachage hat einen BA in Fine Arts (2009) von der Michaelis School of Fine Art, University of Cape Town; und einen MA in Contemporary Art Theory (2018) von Goldsmiths, University of London. Sie arbeitet derzeit an ihrem PhD an der Akademie der bildenden Künste in Wien, wobei sich ihre Forschung auf das Archiv und seine Methodologien konzentriert, insbesondere auf die Beobachtung von Möglichkeiten, sich dem Konzept des Archivs durch die eigene Praxis als Künstlerin anders zu nähern.

Verfügbar bis 2. Juli 2021 18 Uhr. 

Präsentierte Werke:

Kwa Baba Rithi Undugu I (2010)

Kwa Baba Rithi Undugu II (2010)

The Flower (2014)

Letters to... (2016)

Kommentar schreiben

Related Videos

Rehema Chachage - Q&A

Rehema Chachage - Q&A
, Englisch

Rehema Chachage - Film Programme

Rehema Chachage - Film Programme
Rehema Chachage