Filme aus dem Libanon bei den Kurzfilmtagen

67. Internationale Kurzfilmtage Oberhausen, 1.-10. Mai 2021

 

Filme aus dem Libanon bei den 67. Kurzfilmtagen

Zweiter Teil der Reihe „Goethe-Institut präsentiert…“

 

2020 riefen die Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen und das Goethe-Institut die Reihe „Goethe-Institut präsentiert…“ auf dem Festival ins Leben. Nach einem erfolgreichen Auftakt stellt in diesem Jahr das Goethe-Institut Libanon Arbeiten verschiedener Künstler und Filmemacherinnen aus dem Libanon vor. Kuratiert von Nour Ouayda und Rami el Sabbagh, sind hier 15 neue und ältere Arbeiten zu stehen.

 

Unter dem Titel „Prophecies from the Sea“ zeigen die Kuratorinnen ein Programm „über die prophetische Natur filmischer Arbeiten, die in Augenblicken des Übergangs geschaffen wurden“. Dazu gehören sowohl aktuelle Filme, die sich direkt mit der katastrophalen Explosion in Beirut vor einem Jahr, ihren Ursachen und Folgen auseinandersetzen, als auch ältere Arbeiten, in denen es um frühere historische Umbrüche im Libanon und seiner konfliktreichen Geschichte geht. Zu sehen sind unter anderem Filme von Chantal Partamian, Ali Cherri, der Atlas Group und Ghassan Salhab.

 

Die beiden Programme werden jeweils mit Einführungen durch die Kuratorinnen gezeigt. Zudem ist für den Sommer 2021 eine zweite Vorführung im Libanon geplant.

 

Beide Programme stehen jeweils 48 Stunden lang im Festival Hub der Kurzfilmtage online, Beginn:

3. Mai 20 Uhr MESZ

4. Mai 20 Uhr MESZ

 

Die Kooperation:

Das Goethe-Institut und die Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen haben 2020 ihre Zusammenarbeit mit der neuen Veranstaltungsreihe: „Goethe-Institut präsentiert …“ vertieft. Jährlich wird ein Goethe-Institut im Ausland die Kultur- und Kurzfilmszene des jeweiligen Landes bei den Internationalen Kurzfilmtagen Oberhausen vorstellen und Gäste und Filme nach Oberhausen bringen. Geplant sind Filmvorführungen, Vorträge, Präsentationen, Diskussionen und Workshops im Rahmen des Festivals, individuell entwickelt und vom Bereich Film, Fernsehen, Hörfunk der Zentrale des Goethe-Instituts unterstützt. Zum Auftakt präsentierte 2020 das Goethe-Institut Nairobi das Nest Collective. Zum zweiten Mal wird die Kooperation nun notgedrungen in kleinerer Form online präsentiert.

 

Akkreditierung für die 67. Kurzfilmtage:
https://kurzfilmtage.filmchief.com/request-accreditation

 

Festival Hub (ab 1. Mai):
https://kurzfilmtage.filmchief.com/hub/

 

Oberhausen, 20. April 2021

 

Pressekontakt: Sabine Niewalda, T +49 (0)208 825-3073, niewalda(at)kurzfilmtage.de