Internationale Kurzfilmtage Oberhausen

Angebote für Fachbesucher 2019

Mit jährlich mehr als 1.100 Akkreditieren aus über 50 Ländern sind die Kurzfilmtage weltweit eine der größten Plattformen für ein internationales Branchentreffen. Die Aktivitäten für Fachbesucher erstrecken sich über das gesamte Festival. 2019 bieten die Kurzfilmtage folgende Gelegenheiten zum fachlichen Austausch an:

Get-Together und Empfänge

Die Kurzfilmtage ermöglichen eine Reihe von Vertretern verschiedenster Branchen sich bei informellen Treffen in entspannter Atmosphäre kennenzulernen und sich auszutauschen. Dazu zählen Networking Events für Fachleute aus dem Bereich Presse, Kunst, Festivals, und Regie. Auch länderspezifische Zusammenkünfte wie z.B. der NRW-Empfang oder aber der Deutsch-Kanadische Empfang haben sich seit vielen Jahren im Festival etabliert. Hier kommen jährlich wechselnde Angebote hinzu.

 

Kontakt: Susannah Pollheim

 


Mobile Sprechstunden

Das Filmbüro NW bietet am 3.5. zum Festival eine mobile Sprechstunde für aktuelle Fragestellungen von NRW basierten FilmemacherInnen an. Dabei kann man sich über aktuelle Fördermöglichkeiten informieren, Anmeldung erforderlich.

 

Kontakt: Carsten Spicher

 

Das Creative Europe Desk NRW bietet während des Festivals ebenfalls eine mobile Sprechstunde an. Dort können alle Fragen rund um das Thema "Förderung im Programm Creative Europe MEDIA" beantwortet werden. 

 

Kontakt: Susannah Pollheim


Workshops

Die Kurzfilmtage bieten während des Festivals einen Workshop für Filmemacher zum Thema Crowdfunding an. Der Workshop wird geleitet von CineCrowd und richtet sich an interessierte Filmemacher*innen. Nähere Informationen dazu folgen in Kürze.

 

 

Der Filmemacher Alexander Sokurov gib während des Festivals eine deutsch-russigsprachige Master Class. Teilnahme mit Anmeldung. Weitere Details finden Sie ab März hier.

 

 

Das Oberhausen Seminar findet in 2019 zum sechsten Mal statt. Der sechstägige Workshop ist ein experimenteller Kurs, der das Bewegtbild in der zeitgenössischen Kunst im Kontext eines internationalen Filmfestivals untersucht. Alle Informationen zum Oberhausen Seminar finden Sie hier.

 

Kontakt: Susannah Pollheim