Internationale Kurzfilmtage Oberhausen

Kinder- und Jugendfilm

Ahtapot @ Engin Erden

Der Kinder- und Jugendfilmwettbewerb gehört zu den beliebtesten Sektionen der Kurzfilmtage und eröffnet nicht nur jungen Zuschauern ungewohnte Perspektiven auf die Welt. Ob Animation oder Dokumentation, Experimental- oder Spielfilm, der Vielfalt der filmischen Formen sind keinerlei Grenzen gesetzt.

 

Künstlerische Kurzfilme für die nächste Generation haben in Oberhausen schon seit 1978 einen festen Platz im Festivalgeschehen. Dahinter steckt die Überzeugung, dass Kurzfilme ein hervorragendes Medium sind, um Kinder und Jugendliche an neue und herausfordernde Themen und  Ausdrucksformen heranzuführen (Filmbildung).

Moutons, loup et tasse de thé… @ Marion Lacourt

Jedes Jahr werden rund 45 Filme und Videos aus mehr als 25 Ländern von einer unabhängigen Kommission aus den Einreichungen für den Deutschen und den Internationalen Wettbewerb ausgewählt und für die verschiedenen Altersgruppen ab 3 Jahren aufbereitet. Die Filmemacher werden nach Oberhausen eingeladen, ihre Filme persönlich vorzustellen und mit dem Publikum zu diskutieren - ein Ereignis, das regelmäßig auf beiden Seiten viel Beifall findet.

 

Die Preise werden von Jurys aus Kindern und Jugendlichen vergeben. Zusätzlich nominiert eine eigene Jury aus Fachleuten einen Film für den von den Kurzfilmtagen initiierten ECFA Short Film Award.

 

Kontakt: Franziska Ferdinand


·       Reglement

·       Filmeinreichung

·       Akkreditierung

·       Fachbesucher


Die ECFA-Jury seit 2018:

 

Jan-Willem Bult (2020); Elisa Giovannelli, Filmbildung, Italien (2019); Christian Exner, Diplompädagoge, Deutschland (2019); Ivana Jakobović Alpeza, Filmbildung, Kroatien (2018); Monica Koshka-Stein (2020); Ivana Kvesic (2020), Christoffer Olofsson, Filmkritiker und Kurator, Schweden (2019); Lina Paulsen, Kuratorin und Filmvermittlerin, Deutschland (2018); Hilde Steensens, Geschäftsführerin von Filem’On, Belgien (2018)

 

Jurys der letzten Jahre: Weitere Informationen