Internationale Kurzfilmtage Oberhausen

Labs

© Kurzfilmtage/Daniel Gasenzer

Kollektive Unternehmungen auf Zelluloid

 

In jüngster Vergangenheit sind über 30 Künstlerlabore entstanden, die ein Netzwerk gebildet haben und mit eigenen Veranstaltungen an die Öffentlichkeit treten (filmlabs.org). Unser Ziel ist es, gemeinsam mit Vertretern der Labore und dem interessierten Publikum den Diskurs über Fragen der Produktion, Distribution, Vorführung und Projektionsästhetik zu vertiefen. Mit der zweiten Ausgabe von Labs setzen die Kurzfilmtage ihre Arbeit als erste Festivalplattform fort, auf der die künstlerischen und technischen Entwicklungen in diesem einzigartigen filmischen Raum jährlich präsentiert werden.

 

Koordiniert und moderiert von Vassily Bourikas.

 

Kontakt: Eva Hegge


Labs 1

 

 

surface memory oblivion, Jangwook Lee, Südkorea, 2019, 8’00”

satellite, Sabina Maselli, Australien, 2019, 9’10”

All Things Run, Mieriën Coppens, Belgien, 2019, 2’00”

1536 Units, Jan Rehwinkel, Deutschland, 2018, 1’30”

From Which Even the Memory of the Darkness Has Vanished, Erin Celeste Weisgerber, Kanada, 2019, 5’00”

tā...atā, Elizabete Mežule-Gricmane, Lettland, 2017, 3’00”

Résistance, Laurence Favre, Schweiz, 2017, 10’50”

A Voyage To The Dark, Yuri Lee, Südkorea, 2018, 6’50”

Granular Film-Beirut, Charles-André Coderre, Kanada/Libanon, 2017, 6’51”

Pancoran

Imago Mundi, Luisa Greenfield, Deutschland, 2018, 6’40”

 

 

So, 5. Mai, 19:30 Uhr

Lichtburg Filmpalast/Sunset


Labs 2

 

 

Fultu Faltu Filim, Bernd Lützeler, Deutschland/Indien, 2017, 1'50”

Flows, Natalia Fentisova, Deutschland, 2018, 5’10”

Row, Row, Forward We Go, Aditya Martodiharjo, Indonesien/Australien, 2017, 12’56”

Seohwa, Inhan Cho, Südkorea, 2018, 7’45”

Sans Lune, Sophie Watzlawick, Deutschland/Schweiz, 2017, 8’00”

The Skin is Good, Anja Dornieden/Juan David González Monroy, Deutschland, 2018, 12’00”

absences, ∅, Belgien/Frankreich, 2018, 5'15"

Ieva & Dainis uzlauž kodu, Lāsma Bērtule, Lettland, 2018, 4’00”

primordial light, Shannon Lynn Harris, anada, 2018, 3’00”

 

 

Mo, 6. Mai, 14:30 Uhr

Lichtburg Filmpalast/Sunset


Labs 3

 

Fugue, A Light's Travelogue, Els van Riel, Belgien, 2017, 27'00"

Morfología de un sueño, Malena Szlam, Kanada/USA, 2018, 5'30"

Darkness, Inese Tikmane/Laima Vainiņa, Lettland, 2017, 4'00"

How Surely Gravity's Law I, Rhee Hun, Südkorea, 8'20"

Projekt-Union, Dr. Globus/Die Projektionen, Deutschland, 2017, 3'58"

FUTURE, a Greek-Argentinian Film, Melina Pafundi, Deutschland, 2019, 8'40"

Slavas dziesma, Ieva Balode, Letland, 2017, 10'30"

 

 

Mo, 6. Mai, 17:00 Uhr

Lichtburg Filmpalast/Sunset