Internationale Kurzfilmtage Oberhausen

Neu

Vier neue Sektionen erweitern das Programmspektrum. „Conditional Cinema“ und die „Lectures“ arbeiten mit Live- und diskursiven Elementen. Bei „Labs“ und „re-selected“ geht es um den analogen Film, eine Neubestimmung seines Wertes, auch als Widerstand gegen die flächendeckende Digitalisierung.

Zudem ändern die Kurzfilmtage ihre Festivalstruktur. 2018 findet die Preisverleihung schon am Montag, den 7. Mai statt, der 8. Mai ist weitgehend dem Kinder- und Jugendkino vorbehalten (das auch vom 3. bis 7. Mai gezeigt wird). Ab 2019 finden die Kurzfilmtage jeweils von Mittwoch bis Montag statt, 2019 also vom 1. bis 6. Mai.

 

Neue Daten 2018

 

Preisverleihung am Montag, 7. Mai

Archivprogramme am Sonntag, 6. und Montag, 7. Mai

Thema und Profile schon ab Donnerstag, 3. Mai

 

Neue Sektionen 2018

Conditional Cinema: „live cinema“, kuratiert von Mika Taanila

Lectures: 2018 mit Marisa Olson, Roee Rosen und Liam Young

Labs: Internationale Künstlerlabore und -kollektive, die mit analogem Film arbeiten

re-selected: Filmgeschichte als Kopiengeschichte, in Kooperation mit dem Arsenal – Institut

für Film und Videokunst

 

Unser Programm finden Sie hier.