Internationale Kurzfilmtage Oberhausen

NRW-
Wettbewerb

Bienville Parish © Arthur Brux

Kurzfilmer aus Nordrhein-Westfalen haben jetzt bei den Internationalen Kurzfilmtagen Oberhausen dreifache Chancen: Zur 55. Ausgabe führte das Festival den NRW-Wettbewerb ein, der Produktionen aus Nordrhein-Westfalen vorbehalten ist. 

 

Darüber hinaus können sich die Einreichungen aus NRW auch für den Deutschen und Internationalen Wettbewerb der Kurzfilmtage qualifizieren.

 

1998 haben die Kurzfilmtage begonnen, Studentenfilme aus Nordrhein-Westfalen zu präsentieren, 2006 wurde das Programm um freie Kurzfilmproduktionen erweitert. Der NRW-Wettbewerb war der nächste Schritt in diese Richtung.

 

Der NRW-Wettbewerb ist ein Schaufenster der aktuellen Produktion aus Nordrhein-Westfalen, Heimat der Kurzfilmtage und einer der fruchtbarsten Filmproduktionsstandorte in Deutschland.

 

Es werden drei Geldpreise in Gesamthöhe von 2.250 € vergeben. Die Jury des NRW-Wettbewerbs vergibt die Preise für den besten Beitrag des NRW-Wettbewerbs und den NRW-Förderpreis. Zusätzlich vergibt eine Zuschauerjury den WestArt-Preis, der mit einer Ankaufsoption verbunden ist.

 

Kontakt: Carsten Spicher


Die Jury des NRW-Wettbewerbs 2019

 

Gunter Deller, Kurator und Filmemacher, Frankfurt am Main

Kathrin Häger, Autorin, Köln

Marita Quaas, Kuratorin, Köln


NRW-Wettbewerb 1

DREI © Engin Kundag

  

RIAFN, Hannes Lang, Deutschland, 2019, 30’00”

Faxen, Lisa Domin, Deutschland, 2018, 8’06”

Bienville Parish, Arthur Brux, Deutschland, 2018, 12’50”

Ascona, Julius Dommer, Deutschland, 2019, 15’00”

Ghosting (The Phantom), Christine Gensheimer, Deutschland, 2018, 3’40”

DREI, Engin Kundag, Deutschland, 2018, 7’48”

 

 

Fr, 3. Mai, 14:30 Uhr

Lichtburg Filmpalast/Lichtburg

 

Wiederholung:

Sa, 4. Mai, 20:00 Uhr

Kino im Walzenlager


NRW-Wettbewerb 2

El Peso der Oro © Yves-Maurice Itzek/Milosz Zmiejewski/Oscar Diaz

 

 

Kato, Julius Wiege, Deutschland, 2019, 13’35”

shadow on railing, Jeayoung Koh, Deutschland, 2018, 5’36”

O Catador sem Cabeça, Igor Shin Moromisato, Deutschland, 2018, 14’30”

Ösen-Tösen, Anna Christine Wagner, Deutschland, 2018, 2’30”

MIDAS oder die schwarze Leinwand, Hannah Dörr, Deutschland, 2019, 15’00”

El Peso del Oro, Yves-Maurice Itzek/Milosz Zmiejewski/Oscar Diaz, Deutschland, 2019, 30’50”

 

 

Fr, 3. Mai, 19:30 Uhr

Lichtburg Filmpalast/Lichtburg

 

Wiederholung:

So, 5. Mai, 20:00 Uhr

Kino im Walzenlager


Die Jury-Mitglieder der letzten Jahre: Gunter Deller, Frankfurt am Main (2018); Florian Deterding, Düsseldorf (2015- 2017); Barbara Fischer-Rittmeyer, Dortmund (2012- 2014); Natascha Gikas, Frankfurt am Main (2012- 2014); Silke Gottlebe, Dresden (2015- 2017); Kathrin Häger, Köln (2018); Andreas Heidenreich, Darmstadt (2015- 2017); Gabi Hindenberger, Bochum (2009- 2011); Ute Mader, Leverkusen (2009- 2011); Marita Quaas, Köln (2018) ; Jens Schneiderheinze, Münster (2012- 2014); Dirk Steinkühler, Köln (2009- 2011).