Internationale Kurzfilmtage Oberhausen

Menü / Int. Wettbewerb

Open Screening

© Kurzfilmtage / Daniel Gasenzer

Erstmals zeigten die Kurzfilmtage 2009 ein Programm, das nur von den Kurzfilmern selbst gemacht wird: das Open Screening.

 

Hier können alle Filmemacher, die eine Arbeit für die Wettbewerbe eingereicht haben, aber nicht ausgewählt wurden, ihren Film doch noch auf dem Festival präsentieren.

 

Einzige Bedingung für eine Teilnahme ist, dass die Filmemacher persönlich nach Oberhausen reisen und ihren Film hier vorstellen müssen.

 

Für die Teilnahme am Open Screening ist außerdem eine Anmeldung per E-Mail erforderlich, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist. Der Anmeldetermin wird per Mail bekannt gegeben. Die Programmplätze werden streng nach Reihenfolge der Anmeldung vergeben. Pro Filmemacher darf nur ein Film angemeldet werden. Reisekosten werden nicht erstattet. Vorführformat ist DVD/Blue-Ray.

 

Das Open Screening findet an zwei Abenden während der Kurzfilmtage im Festivalkino Lichtburg Filmpalast statt.


MICHAELA © Sascha Reimold

 

Open Screening 1

 

Walpurgisnacht, Patrick Müller, Germany, 2015, 04'54''

MICHAELA, Sascha Reimold, Germany, 2016, 14'00''

Ex Terrat, Reinhold Bidner, France/Austria, 2016, 05'45''

Antenna, Carsten Woike, Germany, 2015, 17'00''

One Day With Mattihas, Murat Beran Erdogan, Germany/Turkey, 2016, 11'12''

Kimlik/Identity, Behice Maurer, Turkey, 2015, 06'13''

Despertar, Rodrigo Gardella, Germany, 2016, 11'19''

Rhus Typhina, George Bagdasarov, Czech Republic, 2015, 02'44''

Inferno, Daniele Tucci, Beligium, 2016, 11'31''

The Other Woman, Zizi Rincolisky, Belgium, 2016, 14'22''

Ich aus Schweigen, Fitore Muzaqi, Germany, 2016, 10'18''

HandMadePaper Font, Ebru Ozbakir, Turkey, 2015, 03'00''

 

 

Sun, 8 May, 20:00 h

Lichtburg Filmpalast/Star

Eintritt frei


The Point of Origin © Boris Schwarzmann

 

Open Screening 2

 

Nightflowers (the City and the City), Tijana Mamula, Great Britain/Italy, 2016, 08'00''

The Point of Origin, Boris Schwarzmann, Germany, 2016, 15'43''

Der Tunnel, Siegmund Skalar, Austria, 2015, 10'10''

Ich geh mit meiner Laterne, Philipp Peißen, Germany, 2015, 05'11''

Bei Anruf tot, Abel Peñalba, Germany, 2015, 8’ 45''

Skeleton, Kai Hoyme, Germany, 2016, 04'35''

Angst, Vivian Kramarczyk, Germany, 2016, 10'56''

La Casa, David Gómez Alzate, Germany, 2016, 09'15''

Bildstoerung, Murat Haschu, Germany, 2015, 03'50''

It Never Entered My Mind, Thilo Schölpen, Germany, 2015, 09'06''

Im Angesicht (in the face of), Andrew James, Great Britain, 2016, 03'00''

Ansichten, Sita Scherer/Tina Schönfelder, Germany, 2015, 14'30''

Kratzbaum, Simon Glas, Germany, 2015, 03'16''

 

 

Mon, 9 May, 20:00 h

Lichtburg Filmpalast/Star

Eintritt frei