Internationale Kurzfilmtage Oberhausen

Podium seit 2006

© Daniel Gasenzer / Kurzfilmtage

Diese 2006 eingeführte Diskussionsreihe hat sich als ein Ort der Auseinandersetzung mit Film schnell etabliert. Wissenschafter, Kuratoren, Künstler und Autoren diskutieren hier aktuelle ästhetische, technologische, kulturpolitische und wirtschaftliche Fragen rund um den Kurzfilm. Das stetig wachsende Publikum ist eingeladen, sich zu beteiligen. Unter anderem waren bislang in Oberhausen: Catherine David, Chris Dercon, Diedrich Diederichsen, Adrienne Goehler, Alexander Horwath, Oskar Negt, Jonathan Rosenbaum, Martha Rosler und Akram Zaatari. 

 

Diskussionsthemen der letzten Jahre: 

 

Podien 2017:

Soziale Medien vor dem Internet

Architektur-Ikonen und/oder Orte der Kunst

In the expanded field

Künstler-Webserien

Extra-Podium: Die autoritäre Wende in der Türkei: wann fing alles an?

Die Politik des kalten Krieges neu gelesen mit pan-afrikanischen Zeitschriften

 

 

Podien 2016:

Wer braucht Filmschulen und wozu?

Wie grün ist das Gras wirklich?

Die Grenzen des Regionalen

Oder ganz anders?

Alternative Ausbildungsmodelle im Künstlerfilm

 

 

Podien 2015: Wie unabhängig geht Filmemachen heute?; Wie unabhängig geht Filmausbildung in Deutschland?; Was können wir noch mit dem Kino anfangen?; Filmlabore in Künstlerhand – alter Hut oder neues Konzept?; 3D-Reloaded - was ist vom stereoskopischen Kino zu erwarten?; Das Oberhausen Seminar – eine Bilanz 

 

 

Podien 2014: Der Traum vom Kinofilm - Verschlafen auf dem Fördersofa?; Das interessante und die Interessen - Risiken im zeitgenössischen Film-Experiment; Digitale Archive: Veränderungen und Chancen; Erinnerungsauslöser; Das Oberhausen Seminar - Eine Bilanz

 

Podien 2013: Wie geht's weiter nach der Filmausbildung?; Vom Überraschenden Lernen: Kinder erfahren Experimentalfilme; Was war Kino?; Collect Me. Oder: Geschenkt ist vielleicht umsonst.; Ferngesteuert: Die Rolle des digitalen Zuschauers

 

Podien 2012: Das Vierte Fernsehen; Whatever Happened to Bildungsauftrag? - Filmvermittlung in Fernsehen und Internet; Mavericks, Mouvements, Manifestos; Found Footage - Lost im Web?; Kurator - Berufung oder Beruf? 

 

Podien 2011: The Popular Unrest - Telenovelas als künstlerische Praxis und Fimvermittlung; The Moving Image and Two Separate Economies; billig und willig - Kulturwirtschaft oder Kulturprekariat; How Alternative Are Alternative Spaces?; Das Kino der Tiere. Eine kurze Geschichte des Tierfilms.

 

Podien 2010: Die Illusion des Ich; Kinder und bewegte Bilder 

 

Podien 2009: Was wurde aus...der Kulturhauptstadt?; Urheberrecht und bewegte Bilder, online; Das Gespenst der Avantgarde; Unreal Asia; Wer macht mit? Kulturelle Partizipation als Leitbild?

 

Podien 2008: Wen kümmert's? Filmfestivals als neues zeitgenössisches Filmmuseum?; Das große Verstehen?; Wessen Geschichte?; Grenzgänger und Unruhestifter; Ist Kritik zeitgemäß?

 

Podien 2007: Filmvermittlung in Lehrerausbildung und Unterricht; Hat das Musikvideo eine Zukunft?; Privatisierung von Filmerfahrung; Versagt das Museum?; Welche Förderung braucht der Kurzfilm?

 

Podien 2006: Kulturklima 2006; Früh übt sich. Kurzfilm und Medienpädagogik; Künstler als Agenten des Sehens; Bewegte Bilder zum Verkauf; Internet-TV. Eine Zukunft für kurze Formate?