Internationale Kurzfilmtage Oberhausen

12 Sokurov-Filme im Verleih

12 Filme von Alexander Sokurov jetzt im Verleih der Kurzfilmtage

 

Im Verleih der Kurzfilmtage stehen ab sofort zwölf Werke von Alexander Sokurov für den nicht-gewerblichen Einsatz zur Verfügung. Damit ist Sokurovs bislang schwer zugängliches Kurzfilmschaffen nun deutlich leichter ausleihbar. Elf der Arbeiten sind eigens für die Kurzfilmtage 2019 produzierte DCP-Kopien; sein Schlüsselwerk Sovetskaja elegija (Sowjetische Elegie) wird auch weiterhin als 35mm-Kopie verliehen. Das Festival hat nun die meisten der Filme im Katalog, die beim Festival im Mai in dem hoch gelobten Profil zu Alexander Sokurov zu sehen waren. Mit diesem aufwändigen Programm hatten die Kurzfilmtage einen bis dahin nie gesehenen, umfangreichen Einblick in Sokurovs Frühwerk ermöglicht.

 

Möglich wurde dies auch durch die enge Verbundenheit zwischen den Kurzfilmtagen und Sokurov, der 1990 mit Sovetskaja elegija in Oberhausen den Großen Preis gewann und im Lauf der 90er Jahre dort weitere wichtige Preise erhielt. Nur die Unterstützung des Künstlers und eine langwierige Recherche im Vorfeld machten angesichts der schwierigen Rechte- und Kopienlage seines Werks diese Retrospektive und nun dieses Verleihangebot möglich.

 

Alle neuen DCPs liegen in der russischen Originalfassung mit englischen Untertiteln vor. Die Kurzfilmtage verleihen die Kopien ohne Aufführungsrechte und stellen aktuelle Kontaktdaten zu den jeweiligen Rechteinhabern zur Verfügung. Ihren ersten Verleiheinsatz hatten die Filme beim norwegischen Kortfilmfestivalen in Grimstad im Juni 2019.

 

Druckfähige Stills aus ausgewählten Filmen stehen hier zum Download bereit.

 

Infos und Kontakt:

Carsten Spicher, spicher@kurzfilmtage.de, Tel. +49 (0)208 825-2319

 

Die Filme

Ampir (Empire), 32 min, 1987/2019, engl. UT

Duhovnye golosa (Spiritual Voices), 327 min, 1995/2019, engl. UT

Elegija iz Rossii (Elegy from Russia), 68 min, 1992/2019, engl. UT

Primer intonacii (An Example of Intonation), 48 min, 1991/2019, engl. UT

Prostaja elegija (A Simple Elegy), 20 min, 1990/2019, no text

Razžalovannyi (The Degraded), 31 min, 1980/2019, engl. UT

Robert. Sčastlivaja žizn‘ (Robert. A Fortunate Life), 26 min, 1996/2019, engl. UT

Soldatskij son (The Sleep of a Soldier), 12 min, 1995/2019, no text

Sonata dlja Gitlera (Sonata for Hitler), 11 min, 1977-88/2019, no text

Sovetskaja elegija (Soviet Elegy), 1989, 37 min, dt. UT

Terpenie trud (Patience Labour), 10 min, 1985-87/2019, engl. UT

Vostočnaja elegija (Oriental Elegy), 45 min, 1996/2019, engl. UT

 

Oberhausen, 24. Juli 2019

 

Pressekontakt: Sabine Niewalda, T +49 (0)208 825-3073, niewalda@kurzfilmtage.de