Internationale Kurzfilmtage Oberhausen

Bilanz der 65. Kurzfilmtage

Kurzfilmtage ziehen positive Bilanz

 

Mit knapp 18.200 Eintritten insgesamt können die Kurzfilmtage erneut eine Steigerung der Besucherzahlen verzeichnen. Besonders positiv: die Zahl der Kaufkarten konnte deutlich gesteigert werden. Knapp 3.800 Karten wurden erworben. Das entspricht einer Steigerung der Kaufkarten von rund 20%. Rechnet man die neu eingeführten Karten für Studierende hinzu, erhöht sich die Zahl der abgegebenen Kaufkarten sogar auf knapp 7.200. „Diese Entwicklung freut uns, denn wir möchten nicht nur von einem Fachpublikum wahrgenommen werden“, so Festivalleiter Lars Henrik Gass. Sehr beliebt waren auch die „Merchandising“-Artikel der Kurzfilmtage: 170 Festivaltaschen und knapp 100 Festival-T-Shirts wurden während des Festivals verkauft, hinzu kamen 30 Gläser Festival-Honig aus eigener Produktion vom Dach der Kurzfilmtage-Villa.

 

Die 65. Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen gingen am Montag, den 6. Mai 2019 mit der Preisverleihung zu Ende. Hauptpreise gingen an Produktionen aus afrikanischen Ländern oder mit afrikanischem Hintergrund. Der Große Preis der Stadt Oberhausen im Internationalen Wettbewerb ging an die ruandisch-schweizerische Koproduktion I Got My Things and Left von Philbert Aimé Mbabazi Sharangabo. Den Hauptpreis der Internationalen Jury gewann die belgisch-kongolesische Koproduktion ZOMBIES von Baloji und den Preis für den besten Beitrag des Deutschen Wettbewerbs gewann ma nouvelle vie européenne von Abou Bakar Sidibé/Moritz Siebert. Sidibé wurde in Mali geboren und zeichnet in diesem Film sein Leben als Flüchtling in Deutschland auf. Knapp 1.000 Fachbesucher waren akkreditiert.

 

Die 66. Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen finden vom 13. bis 18. Mai 2020 statt.

 

Oberhausen, 16. Mai 2019

 

Pressekontakt: Sabine Niewalda, T +49 (0)208 825-3073, niewalda@kurzfilmtage.de