Internationale Kurzfilmtage Oberhausen

Call for Entries MuVi-Wettbewerbe

67. Internationale Kurzfilmtage Oberhausen, 1.-10. Mai 2021

 

Neuer Wettbewerb für Musikvideos: Kurzfilmtage suchen jetzt auch internationale Clips

 

Ab 2021 gibt es bei den Internationalen Kurzfilmtagen Oberhausen zwei Wettbewerbe für Musikvideos: Ab der 67. Festivalausgabe können sich auch internationale Musikvideos für einen eigenen Wettbewerb bewerben, den „Internationalen MuVi-Preis“. Der „MuVi-Preis für das beste deutsche Musikvideo“, der von 1999 bis 2020 verliehen wurde, wird 2021 zum „Deutschen MuVi-Preis“. Beide Wettbewerbe sollen sowohl online (vom 1. bis 4. Mai 2021) wie auch vor Ort in den Kinos (5.-10. Mai 2021) präsentiert werden. Die nominierten Musikvideos konkurrieren jeweils um eigene Preise im Gesamtwert von 7.000 Euro, darunter in beiden Wettbewerben ein online ermittelter Publikumspreis von je 500 Euro. Anmeldeschluss für beide MuVi-Preise ist der 25. Februar 2021.

 

 

Mit dem MuVi-Preis für das beste deutsche Musikvideo (nun Deutscher MuVi-Preis) führten die Kurzfilmtage 1999 den weltweit ersten Festivalpreis für Musikvideos ein. Konzipiert als Regiepreis, wurde von Anfang an die außergewöhnliche visuelle Form, das Experiment ausgezeichnet. In den Jahren seines Bestehens hat sich der MuVi-Preis zum echten Publikumsliebling entwickelt.

 

Seit 1998 zeigten die Kurzfilmtage zudem jährlich eine Auswahl richtungsweisender internationaler Musikvideos. 2021 nun wandeln die Kurzfilmtage dieses Programm, bislang „MuVi International“ genannt, in den Internationalen MuVi-Preis um, der analog zum Deutschen MuVi-Preis internationale Musikvideos auszeichnen soll.

 

Beide Programme sind seit Jahren Magneten für Fachpublikum und Musikvideofans, die hier herausragende, ungewöhnliche, selten gezeigte und richtungsweisende Clips auf großer Leinwand erleben. Zudem haben nun alle die Chance, online ihre Stimme nicht nur für die deutschen Produktionen abzugeben, sondern auch ihrem internationalen Lieblingsclip zu einem Publikumspreis zu verhelfen.

 

Die Einreichbedingungen:

 

Deutscher MuVi-Preis

- Einreichschluss: 25. Februar 2021

- zugelassen sind Produktionen, deren Regie und/oder Produktion in Deutschland ansässig ist

- maximale Länge der Arbeiten: 15 Minuten

- Produktionsdatum muss nach dem 1. Januar 2020 liegen

 

Internationaler MuVi-Preis

- zugelassen sind Produktionen, deren Regie und/oder Produktion nicht in Deutschland ansässig ist

- alle anderen Bedingungen siehe Deutscher MuVi-Preis

 

Einreichungen online hier.

 

Oberhausen, 10. Dezember 2020

 

Pressekontakt: Sabine Niewalda, T +49 (0)208 825-3073, niewalda@kurzfilmtage.de