Internationale Kurzfilmtage Oberhausen

Goldener Bär für Pintilie

Kurzfilmtage-Preisträgerin gewinnt Goldenen Bären

 

Die Kurzfilmtage gratulieren Adina Pintilie, die für ihren Film Touch Me Not bei der 68. Berlinale mit dem Goldenen Bären für den besten Film und dem GWFF-Preis für den besten Erstlingsfilm ausgezeichnet wurde.

 

Die rumänische Filmemacherin wurde 2013 bei den 59. Kurzfilmtagen für ihren Kurzfilm Diary #2 mit dem Zonta-Preis für eine Filmemacherin aus dem deutschen oder internationalen Wettbewerb ausgezeichnet. Die Zonta-Preisträgerinnen werden von den Kurzfilmtagen selbst bestimmt. Aus der Begründung 2013: "Die Spannung zwischen Begehren und Erfüllung wird gezeichnet über eine Geschichte des Körpers; eine allmähliche Vergewisserung der sinnlichen Gegenwart setzt ein. Diese Setzung einer dokumentarisch-fiktionalen Improvisation wirkt nach."

 

Pintilies Berlinale-Preisträgerfilm Touch Me Not ist "ein persönliches Forschungsprojekt zum Thema Intimität. … ‚Touch Me Not‘ untersucht, wie wir Intimität auf unvermutete Art und Weise erleben und uns gegenseitig lieben können, ohne uns selbst zu verlieren." (aus dem Berlinale-Katalog).

 

Oberhausen, 25. Februar 2018

 

Pressekontakt: Sabine Niewalda, T +49 (0)208 825-3073, niewalda@kurzfilmtage.de