Internationale Kurzfilmtage Oberhausen

Barrierefreiheit

Die Kurzfilmtage bieten einen Teil ihrer Programme barrierefrei an für Menschen mit einer Hör- bzw. Sehbehinderung. Für Menschen mit einer Höreinschränkung zeigt das Jugendkino der Kurzfilmtage (ab 12 Jahren) alle Filme mit Untertiteln in „Einfacher Sprache“ und Gebärdensprachdolmetscher übersetzen die Moderationen sowie Q&As. Dazu gehören auch sämtliche Schulvorstellungen ab 12 Jahren.

© Kurzfilmtage/Daniel Gasenzer

 

Weiterhin plant das Festival für 2019 eine Vorstellung für alle, die noch nicht lesen können, mit Filmen ab 6 Jahren. Dabei werden Gebärdensprachdolmetscher auf der Leinwand eingeblendet, die das Gesprochene im Film übersetzen. Das Programm soll für ein Familienpublikum am Wochenende gezeigt werden.

 

Ab 2019 öffnet das Festival 2 Programme für Menschen mit einer Sehbehinderung. Dafür stellen die Kurzfilmtage für die beien Programme des NRW-Wettbewerbs eine Audiodeskription über Kopfhörer bereit. Diese Programme richten sich an Erwachsene ab 18 Jahren.


Die Inklusionsbemühung der Kurzfilmtage werden unterstützt von der Aktion Mensch.