Internationale Kurzfilmtage Oberhausen

Untertitelungsworkshop

Mit einem dreitägigen Untertitelungsworkshop bieten die Kurzfilmtage Schülern einen praktischen Einblick in die Übersetzungstätigkeit für Menschen mit Hörbehinderung. Das 2017 ins Leben gerufene Projekt bringt hörgeschädigte und normal hörende Schüler zusammen und lässt sie in gemischten Gruppen eigene Untertitel für Kurzfilme entwickeln. Filmuntertitelung stellt nicht nur für Schüler eine besondere Herausforderung dar: Sprache, aber auch akustische Elemente müssen in einem zeitlich durch den Film vorgegebenen Rahmen berücksichtigt und punktgenau eingebunden werden.

© Kurzfilmtage

Zum Projektabschluss werden weitere Kurzfilme aus dem Programm gesichtet, um eine Auswahlliste geeigneter Filme für Menschen mit Hörbehinderung sowie allgemeine Kriterien zur Eignung eines Films für ein barrierefreies Programm zu entwickeln.

 

2019 nehmen eine Schulklasse der Essener LVR-David-Ludwig-Bloch-Schule mit dem Förderschwerpunkt Hören und Kommunikation sowie eine Oberhausener Schulklasse an dem Projekt teil. Interessierte Schulklassen können sich gerne bei den Kurzfilmtagen melden.

 

Kontakt: Franziska Ferdinand