02.04.2024

German

Gespräch mit dem Filmhistoriker Tobias Ebbrecht-Hartmann über den filmischen Umgang mit der Bildästhetik des Materials der Täter. Forum demokratische Kultur und zeitgenössische Kunst

October 7 and its images evoke memories of the Shoah. The film historian Tobias Ebbrecht-Hartmann talks about the cinematic handling of the visual aesthetics of the perpetrators' material. How can propaganda-ideologically formed images be dealt with? What messages are inscribed in this material and how can they be interpreted? In this context, Ebbrecht-Hartmann points out the dilemma that the current cultural debate is hardly in a position to emancipate itself from the "Hamas script". Tobias Ebbrecht-Hartmann teaches visual culture, film and media studies and cultural history of memory at the Hebrew University of Jerusalem.

© Forum demokratische Kultur und zeitgenössische Kunst

Write a comment

Related Videos

Videotalk

Gespräch mit der Medienwissenschaftlerin Lea Wohl von Haselberg über die Repräsentation der Shoah im Film. Forum demokratische Kultur und zeitgenössische Kunst

Gespräch mit der Medienwissenschaftlerin Lea Wohl…

More

Videotalk

Gespräch mit dem Filmhistoriker Tobias Ebbrecht-Hartmann über den filmischen Umgang mit der Bildästhetik des Materials der Täter. Forum demokratische Kultur und zeitgenössische Kunst

Gespräch mit dem Filmhistoriker Tobias…

More