About

Die krisenbedingte Verlagerung der 66. Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen ins Internet im Mai 2020 hat den bereits zuvor eingeleiteten Strukturwandel des Festivals beschleunigt sowie neue technische Lösungen und inhaltliche Formate hervorgebracht. Binnen zwei Monaten wurde ein lokales Festival zu einer digitalen Veranstaltung. Dazu zählte auch ein Blog, für den über 130 Beiträge (Gespräche, Filme usw.) entstanden (mit Partnern wie e-flux, Theater Oberhausen usw.), die stark nachgefragt waren. Das Festival wurde nicht nur digital nachgebaut; es wurde auch nach netzspezifischen Lösungen gesucht, die das Festival ergänzen und eine neuartige Funktionsweise von Festivals einleiten sollten.

Künftig sollen neben der Veranstaltung vor Ort auch umfangreiche ganzjährige dialogische Angebote im digitalen Raum entstehen, die räumlich und zeitlich beschränkte Angebote in Oberhausen ergänzen.