24.02.2021

Französisch mit englischen Untertiteln

Philippe Cassard über seinen Film Ti-Pri (La maison de boue/Lehmhütte, 1972) im Gespräch mit Tobias Hering

Ti-Pri (Die Lehmhütte, 1972) ist vermutlich der einzige Film im Archiv der Kurzfilmtage, in dem ausschließlich Bretonisch gesprochen wird. Als der Film 1973 in Oberhausen gezeigt wurde, waren die Proteste gegen die Unterdrückung minoritärer Sprachen und Kulturen in Frankreich auf ihrem Höhepunkt. Im Gespräch mit Tobias Hering spricht Regisseur Philippe Cassard über seine Motive, die bretonischen Unabhängigkeitsbemühungen zu unterstützen, und erinnert sich an die Hürden, die Ti-Pri auf dem Weg nach Oberhausen zu überwinden hatte.

Kommentar schreiben

Related Videos

Video-Statement von Farhad Mehranfar über seinen Film Bareha Dar Barf Bedonya Miayand (Die Lämmer werden im Schnee geboren, Iran, 1989)

Video-Statement von Farhad Mehranfar über seinen…

Mehr

Bareha Dar Barf Bedonya Miayand

Bareha Dar Barf Bedonya Miayand
Farhad Mehranfar, Original mit englischen Untertiteln

Peter Hoffmann im Gespräch mit Cyrus Kube über den Film ASOZIALE (BRD, 1970) von Gernot Eigler.

Peter Hoffmann im Gespräch mit Cyrus Kube über den…

Mehr

Asoziale

Asoziale
Gernot Eigler, Deutsch mit englischen Untertiteln

Philippe Cassard über seinen Film Ti-Pri (La maison de boue/Lehmhütte, 1972) im Gespräch mit Tobias Hering

Philippe Cassard über seinen Film Ti-Pri (La…

Mehr

Ti-Pri

Ti-Pri
Philippe Cassard, Bretonisch mit französischen und englischen Untertiteln